Zum Inhalt springen
Haushalt 2021 Foto: Brigitte Mertz

19. November 2020: SPD-Anträge zum Haushaltsentwurf 2021

Die Gruppe SPD/Bolmerg beantragt im Rahmen der Haushaltsplanung 2021 folgendes:
  • Die zeitnahe Aufnahme von Tarifverhandlungen für eine zukünftige Vergütung des Stammpersonals der Bildungs- und Kultur GmbH in Richtung TVÖD, dafür sind hinreichende Zuschussmittel einzustellen.
  • Für die Deckung der wesentlich vermehrten IT-Service-Aufgaben (Produkt 111-610), insbesondere auch aufgrund der Coronapandemie, sind:

die IT-Ausstattungsmittel, um 50.000€ höher zu veranschlagen und

die ausgewiesenen Stellenanteile, um 5 Stellen zu erhöhen.

  • Für die dringend benötige Beschleunigung der Genehmigung von Bauinvestitionen (Produkt 521-000) ist eine zusätzliche Sachbearbeitungsstelle erforderlich, so dass die veranschlagten Stellenanteile von 23,1 auf 24,1 steigen.

Hinweis: Die Punkte 2 und 3 stehen im Einklang mit der Stellungnahme der Gemeinden zum Haushaltsentwurf 2021.

Vorherige Meldung: Busfahren würde ich, wenn ich könnte

Nächste Meldung: Hiltrud Lotze für die SPD zurück im Bundestag

Alle Meldungen